Frisbee EM: Carina Conzelmann erreicht einen guten vierten Platz

Carina Conzelmann hat bei den Europameisterschaften im Ultimate Frisbee im ungarischen Györ mit dem deutschen Mixed-Nationalteam am Freitag, 5.Juli 2019, einen guten vierten Platz erreicht. Eine starke Leistung – der VfB gratuliert! In einer ersten Reaktion teilte sie uns noch von der EM mit: “Die Stimmung im Team auf diesen vierten Platz ist gemischt, weil es eben der unglückliche vierte Platz ist. Aber insgesamt können wir zufrieden sein.”

Schließlich verlor das deutsche Mixed-Team im Halbfinale gegen den späteren Europameister Großbritannien. Im Spiel um Platz 3 musste es sich dann leider Russland knapp geschlagen geben. Vize-Europameister wurde Frankreich.
Mixed gilt im Ultimate als die anspruchsvollste Division.

In der OPEN Division, den Männern, wurde Großbritannien Europameister, vor Deutschland und Russland. Auf Platz vier und fünf landeten die Schweiz und Italien. Bei den Frauen sicherte sich Irland den EM-Titel, vor der Schweiz und Russland.

In ersten Analysen zum Verlauf der EM im Mixed war zu lesen, diese EM habe gezeigt, dass es eine Reihe guter Mixed-Programme in Europa gibt. Deutschland habe einen großen Pool an hochklassigen Spielerinnen und Spielern, weil es hier eine verhältnismäßig große Mixed-Liga gibt. Allgemein sei eine zunehmende Professionalisierung bei dieser EM bemerkbar gewesen.

Und Carina? Ihre Bilanz erfragen wir, wenn sie wieder in Ulm ist. Dann geht ihr Training weiter. Im September ist Deutsche Meisterschaft im Mixed. Mit Carina.

Auf dem Foto: Ultimate Frisbee Mixed Deutsche Nationalmannschaft. Carina Conzelmann (VfB Ulm) mit der Nummer 22.

Bericht: Annette Schmidt
Foto: Carina Conzelmann