VfB Ulm | Corona Informationen

Informationen zum Thema Corona beim VfB Ulm

Corona Informationen | Aktuelles

Aufgrund der Verlängerung der bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird der Sportbetrieb ab dem 02. November 2020 bis voraussichtlich Januar 2021 (nach den Weihnachtsferien) ausgesetzt. Bis auf weiteres wird kein Mannschaftssport im Verein stattfinden. Daher betrifft dies unser komplettes Kursangebot. Der Individualsport allein, zu zweit oder mit dem eigenen Haushalt ist gestattet.

  • DER BETRIEB DER VfB-TENNISHALLE IST EINGESCHRÄNKT MÖGLICH!

Stand: 30.11.2020


Verordnungen & Vorgaben

(1) Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg ab 30.11. | hier

(1.1) FAQ zur neuen Corona-Verordnung | hier

(2) Verordnung des Kultusministeriums Baden-Württemberg Sport ab 23.10. | hier

(3) Informationen der Stadt Ulm sind hier / hier zu finden

VfB-TENNISHALLE


Öffentliche und private Sportanlagen sowie Sportstätten müssen schließen.
Ausnahme für Freizeit- und Amateurindividualsport allein, zu zweit und mit Angehörigen.

  •  Tennishalle kann eingeschränkt geöffnet bleiben.

Weitläufige Anlagen wie die Tennisplatzanlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt werden.


Unabhängig von der Anzahl der Räume, darf in geschlossenen Räumen (Tennishalle) nur alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts trainiert werden.


Duschen, Toiletten und Umkleiden dürfen nicht geteilt werden.


Allgemein

In der Tennishalle gilt der Mindestabstand von 1,5 m.


Zudem gilt eine umfangreiche Maskenpflicht. Die Maske darf ausschließlich auf dem gebuchten Tennisplatz abgenommen werden.


Jede/r Sportler/In hat sich ordnungsgemäß in die ausgelegte TeilnehmerInnen-Liste einzutragen.


Beim Betreten und Verlassen der Halle ist auf die Handhygiene zu achten.


Ein Gruppenwechsel erfolgt mit möglichst viel zeitlichem und räumlichen Abstand.


Die Tennishalle (Aufenthaltsraum und Sportfläche) ist regelmäßig von jedem Nutzer vor, während und nach dem Spielen zu lüften. Bitte hierfür den Anweisungsschilder folgen.


Bei nicht Einhaltung der Regeln kann ein Ausschluss durch den Vereinsvorstand und bevollmächtigten Personen erfolgen.


Für einen fairen Umgang miteinander ist die Nutzung der Tennishalle zeitlich einzugrenzen. Pro Paarung ist lediglich eine Stunde in der Woche buchbar. Der Aufenthalt in der Tennishalle sollte auf ein Minimum reduziert werden. Feste und Veranstaltungen sind verboten.


Publikum- und Zuschauerverkehr ist untersagt. Im Aufenthaltsbereich dürfen sich keine Personen/Gruppen aufhalten. Der Getränkeautomat wird abgeschaltet.


Einzelbuchungen, Abonnenten & Winterhallenrunde

Es darf lediglich ein Platz pro Stunde gebucht werden!


Die buchende Person ist für die Einhaltung der Regeln verantwortlich.


Gebucht werden kann nur für zwei Personen (Tennis-Einzel). Das Tennis-Doppel ist verboten.


Die Buchung ist wahrheitsgemäß und vollständig durchzuführen. Zudem bitten wir um faire und solidarische Buchungen und empfehlen pro Woche nur eine Stunde zu buchen.


Für die Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten müssen alle Mitspieler/innen die relevanten Kontaktdaten angeben (Vor-, Nachname, Anschrift oder E-Mail-Adresse).


Tennishallen-Abos werden für den November eingefroren. Eine entsprechende Rückerstattung erfolgt am Ende der Tennishallen-Saison 2020/21.


Die gebuchten Hallenzeiten dürfen nicht überschritten werden. Der Platzwechsel erfolgt mit großem räumlichem und zeitlichem Abstand.


Alle Turniere und weitere Veranstaltungen im Breitensport-Bereich entfallen.


Alle vom WTB veranstalteten Ranglisten- und Leistungsklassenturniere sind bis zum 01. Dezember 2020 abgesagt.


Trainingsbetrieb

Einzeltraining ist erlaubt (ein/e Schüler/in und ein/e Tennistrainer/in).


Den Anweisungen des/der Trainer/in ist unbedingt Folge zu leisten.


Gruppentraining ist nicht gestattet.


Teilnahmebeschränkung (§ 7 CoronaVO)

Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen und in Absprache mit dem Gesundheitsamt die Tennishalle betreten.


Sollte diese Person bereits vor Diagnose am Sportbetrieb teilgenommen haben, dann wird die Trainingsgruppe inkl. Trainer/in bis zum Testergebnis vom Sportbetrieb ausgeschlossen.


Ausschluss von Personen, die im Kontakt mit einer infizierten Person stehen oder standen.


Teilnahmeverbot für Personen die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen.


Hygiene- & Verhaltensregeln | Allgemein

Kriterien für den Sportbetrieb

Aus den gegebenen Verordnungen hat der VfB Ulm eigene Hinweisschilder entworfen, die sich ebenso auf der Sportanlage finden. Der Verein freut sich, Euch die Ausübung Eures Sports wieder zu ermöglichen. Wir bitten daher alle Mitglieder, die neuen Regeln gewissenhaft zu befolgen. Nur so kann der Spielbetrieb im Verein aufrechterhalten werden. Wir appellieren daher an Eure Disziplin und danken Euch für Euer Verständnis und Eure Kooperation.


Mindestabstand von 1,5 m auf dem gesamten Gelände.


Ausnahmen zum Mindestabstand (§ 2 Absatz 1 CoronaVO)

Für Training & Übungseinheiten übliche Sport-, Spiel- und Übungssituationen entfällt der Mindestabstand. Ansonsten ist während des gesamten Trainings- und Übungsbetriebs der Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen einzuhalten.


Bis zum betreten der Sportfläche ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

  • „Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird ausgeweitet und greift nunmehr auch in straßenrechtlich gewidmeten Fußgängerbereichen („Fußgängerzonen“), es sei denn, dass die Einhaltung des Mindestabstands sichergestellt werden kann. Von dieser Pflicht ausgenommen sind sportliche Betätigungen.“
  • „Ferner greift die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den „für den Publikumsverkehr eröffneten Bereichen öffentlicher Einrichtungen“.

An einem Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen dürfen maximal 20 Personen teilnehmen.


Ausnahmen zur Trainingsgruppengröße (§ 9 Absatz 1 CoronaVO)

Die in § 9 Absatz 1 CoronaVO genannte Personenzahl gilt ausnahmsweise nicht für Trainings- und Übungssituationen,

1) bei denen durch Beibehaltung eines individuellen Standorts oder durch eine entsprechende Platzierung der Trainings- und Übungsgeräte der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgängig eingehalten werden kann.

2) für deren Durchführung eine Personenzahl zwingend erforderlich ist, die größer ist als die in § 9 Absatz 1 genannte Personenzahl.


Sofern der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.


Bei durchgängigem oder längerem unmittelbaren Körperkontakt sind in jedem Training feste Trainingspaare zu bilden.


Duschen und Umkleiden können wieder genutzt werden. Hier gilt der Mindestabstand. Außerdem ist der Aufenthalt zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.


Einhaltung der Hygieneanforderungen gem. § 4 CoronaVO.


Die Daten der Teilnehmer/innen ist verpflichtend (Datenerhebung nach § 6 CoronaVO).


Wettkämpfe sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich (§ 4 CoronaVO Sport).

  • „Private Veranstaltungen mit mehr als 10 Teilnehmenden sind untersagt. Ausnahmen von dieser Höchstgrenze gelten, wenn die Personen in gerader Linie verwandt, Geschwister und deren Nachkommen sind oder höchstens zwei Haushalten angehören, jeweils einschließlich der Ehegatten und Partner.“
  • „Sonstige Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmenden sind nach der Verordnung nun gänzlich untersagt. Die Verordnung regelt aber Ausnahmen im Einzelfall.“

Teilnehmerzahlen/maximale Personenzahl je Sporthalle
1) Einfach-Sporthalle:       max. 20 Personen (Ausnahmeregeln gelten)
2) Zweifach-Sporthalle:    max. 20 Personen (Ausnahmeregeln gelten)
3) Dreifach-Sporthalle:     max. 20 Personen (Ausnahmeregeln gelten)


Die Teilnahme ist für folgende Personen untersagt
1) die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind.
2) die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen.


ERWEITERUNGEN 19.10.2020
GÜLTIG SEIT 01.07.2020

VfB-Ulm-Corona-Verhalten


Hygiene- & Verhaltensregeln | Abteilungen

TENNIS

Verhaltensregeln auf der Anlage

Es besteht keine Maskenpflicht. Lediglich eine Masken-Empfehlung.


Mindestabstand von 2,0 m auf dem gesamten Gelände. Die Ausnahmen gem. § 3, nr. 2 CoronaVO – Sport besteht.


Kontakt außerhalb der Trainings- & Übungszeit ist auf ein Minimum zu reduzieren.


Toiletten, Duschen und Umkleiden stehen zur Verfügung (Jedoch auf ein Minimum zu reduzieren).


Auf Handhygiene ist unbedingt zu achten.


Es werden genügen Hygienemittel zur Verfügung gestellt.


Jede Form von Körperkontakt (inkl. Handshake) ist zu vermeiden.


Gruppengrößen müssen der CoronaVO entsprechen.


Das Vereinsgelände darf nur für den Sportbetrieb betreten werden.


Eltern müssen sicherstellen, dass ihre Kinder die Regeln verstanden haben und diese auf dem Vereinsgelände einhalten.


Belegung und Nutzung der Tennisanlage

Bitte beachtet auch auf dem Platz den Mindestabstand.


Die Platzbelegung erfolgt nach dem bisherigen Verfahren (die Mitgliedermarken des letzten Jahres haben weiterhin ihre Gültigkeit).


Vor- und Nachnamen aller Spieler/-innen sind auf dem Platzbelegungsplan bzw. aushängenden Listen einzutragen. (Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit sowie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse).


Trainingsbetrieb

Für Jugend- und Mannschaftstraining werden Namenslisten geführt.


Die Teilnehmer bestätigen die Anwesenheit per Unterschrift.



Das Tennisheim ist wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.


1. Abteilungsleiter

Gerhard Wojtzyk

Sportwartin

Maja Trupkovic

Trainer, 1. Jugendwart

Oliver Sick

ULTIMATE FRISBEE

Trainingsgruppen

Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, wird der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt.


Jede Gruppe bestimmt eine/n Corona-Verantwortliche/n.


Aufgaben des/der Verantwortlichen

1) Bei jedem Training die Anwesenden dokumentieren.
2) Sicherstellen, dass alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.


Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Hygieneregeln

Den Anweisungen des Verantwortlichen ist jederzeit Folge zu leisten.


Für die Umsetzung und Einhaltung aller Regeln ist der/die Übungsleiter/in und jeder Sportler/in verantwortlich.


Abtstandsregeln gelten gemäß der aktuellen Corona-Verordnung.


Daheim umziehen wird weiterhin empfohlen.


Vor und nach dem Training daheim gründlich Hände gewaschen.


Hände waschen oder desinfizieren direkt vor, während und nach dem Training.


Scheiben vor und nach dem Training gründlich waschen.


Nicht ins Gesicht fassen.


Handschuhe während dem Training werden angeraten.


Bildung von Wurfpärchen, die nach Möglichkeit das ganze Training beibehalten werden sollen.


Belegung und Nutzung der Sportanlage

Vor und nach dem Training jederzeit 1,5 m Abstand halten.


Kein Umarmen, Abklatschen etc.


Teambesprechungen werden bevorzugt digital abgehalten.


Corona Ansprechpartner

Judith Rammoser

KINDER- & JUGENDSPORT

Hygieneregeln

Daheim umziehen wird weiterhin empfohlen.


Vor und nach dem Training gründlich und regelmäßig Hände waschen.


Regelmäßiges reinigen (waschen, desinfizieren, etc.) der Sportgeräte, vor und nach dem Sport.


Mindestabstand von 2,0 Meter (Sportstätte & Sportgelände).


Beim Betreten und Verlassen ist auf genügende Abstand zu achten.


Es wird Empfohlen bis zum Sportbeginn ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.


Das Sportgelände / Die Sportstätte darf nur für den Sportbetrieb betreten werden.


Eltern haben eine Aufklärungspflicht für die Kinder.


Soweit möglich mit persönlichen Sportgeräten trainieren und diese mitbringen.


Andere Sportgeräte sind vor dem Verwenden zu säubern (Seife, Desinfektion, etc.). Daher wird genügend Zeit vor und nach dem Sportbetrieb eingeplant.


Das tragen von Handschuhen beim verwenden von externen Geräten ist empfohlen.


Gedeckte Sportanlage werden regelmäßig belüftet.


Trainingsgruppen | Anwesenheitsliste

Den Anweisungen des Verantwortlichen ist jederzeit Folge zu leisten.


Für die Umsetzung und Einhaltung aller Regeln ist der/die Übungsleiter/in und jeder Sportler/in verantwortlich.


Vor und nach einer Übungsstunde gilt der Mindestabstand von 2,0 m.


Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sportstätten.


Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, wird der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Trainingszeit

Die Trainingszeiten und der Trainingsort wird vom jeweiligen Übungsleiter mitgeteilt.


Die Trainingszeiten können von der üblichen Zeit abweichen.


Mitglieder- & Vereinsverwaltung, Seniorengymnastik, Eltern-Kind-Sport, Babys in Bewegung, Vorschulsport

Sabine Schönthaler

Rope Skipping

Melanie Kunz

Kindertanzen, Dancing Girls, Sport i. d. Schwangerschaft

Susanne Weinstock-Mandel

+49 (0)731 509 788 1

(BEACH-) VOLLEYBALL

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor & nach dem Sport).


Regelmäßiges waschen bzw. desinfizieren der Sportgeräte (Bälle, Matten, etc.).


Bei Barfußtraining sind auch die Füße zu desinfizieren.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/innen genutzt werden.


Mindestabstand von 2,0 Meter muss eingehalten werden.


Trainierende werden angehalten weiterhin in Sportkleidung zum Sportgelände.


Desinfektion von Kontaktflächen am Sportgelände (Netzanlage, Eingangstor, etc.).


Trainingsgeräte neben dem Ball, müssen bei jeder Übergabe gereinigt werden.


Aufsuchen der Desinfektion nach jeder Zwischeneinheit wird empfohlen.


Stark schwitzende Menschen, sollten einen vergrößerten Abstand aufsuchen.


Der Trainer hat die Spieler obtisch auf die Gesundheit zu prüfen.


Trainingsorganisation

Den Anweisungen des Verantwortlichen ist jederzeit Folge zu leisten.


Für die Umsetzung und Einhaltung aller Regeln ist der/die Übungsleiter/in und jeder Sportler/in verantwortlich.


Vor und nach einer Übungsstunde gilt der Mindestabstand von 2,0 m.


Trainingsgruppen sollten statisch bleiben.


Jede Gruppe hat einen Übungsleiter/Verantwortlichen.


Gruppen sollten nach Möglichkeit aus bestehenden Hallenmannschaften bestehen.


Bei jedem Training und jeder Übungseinheit werden detailierte Teilnehmerlisten geführt.


Betreten des Beachgeländes nur über den dafür vorgesehenen Eingang.


Abstand halten bei begehen der Vereinsanlage.


Taschen werden auf der dafür vorgesehenen Fläche mit Abstand von 2,0 m gelagert.


Getränke und Flaschen müssen vom Teilnehmer selbst mitgebracht werden.


Maximal eine Gruppe begibt sich zu den Taschen.


Es durften maximal 3 Trainingsgruppen auf dem Gelände sein.


Neue Gruppen warten, bis die alten Gruppen das Beachgelände verlassen haben.


Wechsel von Beach auf Athletik im großen Bogen um die Beachanlage.


Spieler ohne Feldeinsatz sollten im Wartebereich stehen.


Spieler im Wartebereich müssen mindestens 2 Meter Abstand halten.


Wer in den Wartebereich muss, umgeht das ganze Beachfeld (Linienabstand 3m).


Netzanlage muss nach dem Spielen abgebaut werden.


Zuwiederhandlungen der Traineransage führt zum Ausschluss.


Laufwege beim Gruppenwechsel gehen weit um das Beachfeld herum.


Spieler dürfen die Gruppe nicht wechseln.


Das Training ist vorzugsweise im freien durchzuführen.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Abteilungsleitung

Patricia Schierling und Fabian Matthäs

Trainer Herren 2

Daniel Schwarz

volleyball@vfb-ulm.de

LACROSSE

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Leihausrüstung wird einzelnen Spielern zugeordnet und nicht getauscht.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Den Anweisungen des Verantwortlichen ist jederzeit Folge zu leisten.


Für die Umsetzung und Einhaltung aller Regeln ist der/die Übungsleiter/in verantwortlich.


Vor und nach einer Übungsstunde gilt der Mindestabstand von 2,0 m.


Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, sollte der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt werden.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Die Sportler/innen dürfen bereits in Sportkleidung zur Sportstätte kommen.


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Fehlverhalten kann den Ausschluss aus dem Sportbetrieb zur Folge haben.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen. Diese werden vom Verein mindestens vier Wochen gespeichert.


Sportler mit Leihausrüstung werden auf einer Liste fixiert.


Einteilung fester Laufwege durch die Nutzung von Cones während der Übungen.


Bei den Übungen wird ausreichend Schutzabstand bei der Nutzung von Verkehrswegen eingerichtet.


Publikumsverkehr an den Sportstätten ist verboten.


Regelverstöße werden entsprechend geahndet und an die Geschäftsstelle gemeldet.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Abteilungsleiter, Trainer Herren

Sebastian Kramer

RUGBY

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung. Publikumsverkehr ist untersagt.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Den Anweisungen des Verantwortlichen ist jederzeit Folge zu leisten.


Für die Umsetzung und Einhaltung aller Regeln ist der/die Übungsleiter/in und jeder Sportler/in verantwortlich.


Vor und nach einer Übungsstunde gilt der Mindestabstand von 2,0 m.


Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, wird der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Die Sportler/innen kommen bereits in Sportkleidung zur Sportstätte.


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Fehlverhalten kann den Ausschluss aus dem Sportbetrieb zur Folge haben.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen. Diese werden vom Verein mindestens vier Wochen gespeichert.


Sportler mit Leihausrüstung werden auf einer Liste fixiert.


Einteilung fester Laufwege durch die Nutzung von Cones während der Übungen.


Bei den Übungen wir ausreich Schutzabstand bei der Nutzung von Verkehrswegen eingerichtet.


Publikumsverkehr an den Sportstätten ist verboten.


Regelverstöße werden entsprechend geahndet und an die Geschäftsstelle gemeldet.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Corona Ansprechpartner

Killian Martin

rugby@vfb-ulm.de

FITNESS & GYMNASTIK | KURSE

Hygieneregeln

Grundsätzlich gelten die allgemeinen Regeln der Corona-Verordnung (CoronVO).


Das Mitbringen eines großen Handtuchs zur Unterlage ist verpflichtend.


Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung. Publikumsverkehr ist untersagt.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Den Anweisungen des Verantwortlichen ist jederzeit Folge zu leisten.


Für die Umsetzung und Einhaltung aller Regeln ist der/die Übungsleiter/in und jede/r Sportler/in verantwortlich.


Vor und nach einer Übungsstunde gilt der Mindestabstand von 2,0 m.


Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, wird der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen.


Eigene Sportgeräte sollten, in Rücksprache mit der/m Übungsleiter/in, mitgebracht werden.


Die nachfolgende Trainingsgruppe betritt die Sportstätte erst auf Anweisung.


Trainingszeiten sind mit ausreichend Zeit einzuplanen. (Desinfektionspause)


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Mitglieder- & Vereinsverwaltung, Seniorengymnastik, Eltern-Kind-Sport, Babys in Bewegung, Vorschulsport

Sabine Schönthaler

Mitglieder- & Vereinsverwaltung, Seniorensport

Hannelore Hilbig

TANZSPORT | TANZCLUB

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung. Publikumsverkehr ist untersagt.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, wird der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Tanzlehrer

Mark Bennewitz

Abteilungsleitung & Übungsleiterin

Andrea Stodko

FUSSBALL | JUGEND

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sollten fix zugeteilt sein.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Trainer C-Jugend

Tibet Cankaya

Trainer Bambini und F-Jugend

Siegfried Ludwig

TISCHTENNIS

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Ball und Schläger anhauchen ist verboten.


Das abwischen der Hand am Tisch ist verboten.


Trainingsorganisation

Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sollten fix zugeteilt sein.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen. Sollten nicht alle Teilnehmerdaten verfügbar sein, ist eine Teilnahme untersagt.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


stv. Abteilungsleiter

Jochen Bühler

FLOORBALL

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sportstätten.


Die Personen in der Gruppe sind fix zugeteilt. Wenn eine Person verhindert sein sollte, wird der Platz auch nicht durch jemand anderen ersetzt.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen. Sollten nicht alle Teilnehmerdaten verfügbar sein, ist eine Teilnahme untersagt.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Abteilungsleiter Floorball

Andreas Daucher

Abteilungsleiter Floorball

Christoph Schmidt

KORFBALL

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Sportgeräte werden regelmäßig desinfizieren und gewaschen (Bälle, Scheiben, Schläger, etc.)


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Die Personen in der Gruppe sollten fix zugeteilt sein.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen ist jederzeit zu gewährleisten.


Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Begleitpersonen sind nicht gestattet. (Ausnahme Eltern-Kind-Sport)


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Eltern informieren die Teilnehmer/innen im Vorfeld zu Hause.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen. Sollten nicht alle Teilnehmerdaten verfügbar sein, ist eine Teilnahme untersagt.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Abteilungsleiter

Florian Biedermann

SHOWTANZ

Hygieneregeln

Regelmäßiges waschen der Hände (vor, nach und währende dem Sport).


Zwischen zwei Trainingszeiten sind die Sportgeräte zu reinigen und zu desinfizieren. D.h. die Trainingsausrüstung ist nach jedem Training zu reinigen.


Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bis zum Betreten der Trainingszone wird empfohlen.


Die Sportstätten stehen ausschließlich für den Sportbetrieb zur Verfügung.


Toiletten werden durch den Sportstätten-Betreiber geöffnet und ausreichend Hygienemittel bereitgestellt.


Toiletten dürfen nur durch eine(n) Sportler/in genutzt werden.


Trainingsorganisation

Die Größe der Trainingsgruppe ergibt sich auch der CoronaVO Sport.


Jede Gruppe wird durch einen fest zugeordneten verantwortlichen Trainer/in geleitet.


Trainingszeiten werden so geplant, dass ein kontaktloser Wechsel möglich ist.


Die Teilnehmer/innen kommen möglichst pünktlich zum Kursbeginn (max. 5 min. früher).


Bei gutem Wetter kann das Training auch im freien erfolgen. (Information durch ÜL)


Regelmissachtungen führen zu einem Sportausschluss durch die Verantwortlichen.


Ablage von Equipment (Trinkflaschen, etc.) wird vom Trainer/in koordiniert.


Die/Der Trainer(in) unterweisen die Teilnehmer/innen in die Verhaltensregeln.


Anwesenheitsliste sind von den Übungsleitern/innen zu führen. Sollten nicht alle Teilnehmerdaten verfügbar sein, ist eine Teilnahme untersagt.


Teilnahmebeschränkung

Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person oder das Aufzeigen von Symptomen schließt eine Trainingsteilnahme aus.


Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil.


Risikogruppen sind gezielt zu schützen.


Der/die Trainer/in hat das Training entsprechend abzusagen und abzubrechen.


Aktuelles zu Corona