log in
Webseite-URL:

Boogie-Woogie geht weiter!

Nach dem Kurs ist vor dem Kurs. Und: Gute Nachricht für alle, die angefangen haben und weitermachen wollen. Und: Gute Nachricht auch für alle, die zuletzt den Einstieg verpasst haben... Ihnen allen können wir sagen: Tanzen mit Spaß - Boogie-Woogie in Ulm geht weiter! Nach dem großen Erfolg des ersten Kurses machen die neuen VfB-Tanzlehrer EVA LIEBL und MARK BENNEWITZ beim VfB Ulm weiter. Jede Woche, jeden Freitagabend, könnt Ihr im Spiegelsaal der Eselsberghalle mittanzen: Weinbergweg 42 in Ulm, wöchtlich freitags im Spiegelsaal des VfB Ulm, könnt Ihr von Profis Boogie-Woogie tanzen lernen und einsteigen. Wobei "Lernen" eigentlich gleich "Tanzen" heißt, denn man kommt von den ersten Schritten an in Schwung. Deshalb wollen einige, die im ersten Kurs im Januar 2019 gestartet sind, ja auch gleich im Frühjahr im Fortgeschrittenenkurs weitermachen. So oder so - für alle Tanzbegeisterte ist im Angebot etwas dabei: Für Einsteiger, Fortgeschrittene und für DauerteilnehmerInnen.

ORT : Spiegelsaal der Eselsberghalle Weinbergweg 42, 89075 Ulm, 

Neuer Kursbeginn für Einsteiger: ab 22.03.2019 freitags 19:30 - 20:30 Uhr (8 mal)

Neuer Kurs für Fortgeschrittene:  ab 08.03.2019, freitags, 20:30 - 21:30 Uhr (8 mal)   

Anmeldung und Infos unter:

0178/3624437

oder E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.boogie-ulm.de

Carina Conzelmann im Nationalteam Ultimate

CARINA CONZELMANN, VfB Ultimate-Frisbee-Spielerin, gehört ab sofort in das Ultimate-Frisbee-Nationalteam Mixed. Wir gratulieren! CARINA wird mit der Mixed-Mannschaft im Sommer bei den Europameisterschaften in Ungarn (in Györ, vom 29.6. - 6.7.2019) antreten. Für Trainings- und Reisekosten sucht CARINA noch einen Sponsor, der sie auf diesem Weg unterstützt.

Damit hat es erneut ein/e VfB-lerIn in eine Deutsches Nationalteam geschafft (siehe Berichte auf dieser Homepage). VfB-ler sind derzeit im Volleyball, Beachvolleyball, Baseball und Ultimate in Nationalmannschaften vertreten.

 

Auf dem Foto zu sehen ist das Ultimate-Mixed-Nationalteam. CARINA hintere Reihe die zweite von links.

 

Wär das was für Dich? FSJ im Sport beim VfB

Wär das was für Dich? Der VfB Ulm bietet jährlich jungen Menschen nach der Schulzeit die Möglichkeit, ein Jahr lang im Verein ein Freiwilliges Soziales Jahr zu machen: FSJ im Sport. Der Verein hat 1800 Mitglieder in 15 Abteilungen - die Einsatzmöglichkeiten sind also zahlreich, vor allem aber im Jugendsportbereich. Im FSJ sammelst Du Erfahrungen im Umgang mit Kindern, erweiterst Deine "Selbst-Kompetenz", stärkst Dein Bewusstsein für das Allgemeinwohl und erweiterst Deine sporttheoretischen und - praktischen Fähigkeiten. Vielleicht möchtest Du die Wartezeit auf einen Ausbildungs-, Schul-oder Studienplatz sinnvoll nutzen, oder Berufserfahrungen im sportlichen Umfeld sammeln, Dich sinnvoll einbringen? Der VfB Ulm bietet für den Zeitraum 01.09.2019 - 31.08.2020 ein FSJ für eine sportbegeisterte, engagierte, selbstbewusste Person ab 16 Jahren.

Was Dich erwartet:

Ein monatliches Taschengeld, Betreuung von Kindern und Jugendlichne in Sportkursen, Organisation und Durchführung der VfB-Ballschule, Förderung des Nachwuchsbereiches und eigenständige Projekte, kostenloser Erwerb einer Lizenz im Breitensport oder einer spezifischen Sportart.

Was Du mitbringen musst:

Abgeschlossene Schulausbildung, Begeisterung für Sport, insbesondere Ballsportarten, Grundkenntnisse im Umgang mit MS-Office (Word, Power-Point, Excel), Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Anpassungsfähigkeit.

Wohin mit der Bewerbung oder mit Fragen?

an Sabine Schönthaler

info@vfb-ulm.de

Telefon Geschäftsstelle VfB 0731/ 58151

(ohne Gewähr)

 

Nic will "Back to the Roots"

Sie ist zurück! NICOLE "NIC" GLÖGGLER spielt in der kommenden Saison wieder für den VfB Ulm!  Die 47jährige Ulmerin  ist gerade Deutsche Meisterin bei den Internationalen Deutschen Seniorenmeisterschaften in Essen geworden (siehe Bericht). Beim VfB Ulm wird sie die erste Damenmannschaft Aktive anführen. NIC war einige Jahre Regionalligaspielerin bei der TSG Söflingen - aber so richtig weg vom VfB Ulm war sie eigentlich nie. Wir haben mit ihr gesprochen und stellen sie und ihre außergewöhnliche Tenniskarriere vor.

NICOLE ,"NIC" genannt, hat als Kind mit dem Tennis in einer Tennisfamilie beim VfB Ulm angefangen, hier sind heute ihre beiden Kinder im Training und in den Mannschaften aktiv, hier trainiert sie und spielt Vereinsturniere mit ihrem Mann. NIC lebt auf dem Ulmer Eselsberg -  also da, wo auch ihr Verein, der VfB Ulm, zu Hause ist.

Tennis spielt also schon immer eine große Rolle in ihrem Leben, Tennis bestimmt auch weite Teile ihres Alltags. Denn ohne konsequente Lebensweise und kontinuierliches Trainingsprogramm sind solche Erfolge nicht über Jahrzehnte zu halten oder die Leistung sogar zu steigern - wie in ihrem Fall. Über ihren jüngsten Internationalen DM-Erfolg sagt sie, dass sie sich über diesen Titel besonders freue: "Schon 2011 und 2016 konnte ich jeweils die Deutschen Meisterschaften gewinnen. Aber nach einer Schulter-Operation war ich nicht sicher, ob ich wieder so ins Geschehen eingreifen kann - dass das geklappt hat, darüber freue ich mich besonders."

"No Pain - no Gain"

Das ist ihre Botschaft und Antwort auf die Basis ihres Erfolges. Zum Talent mit dem Ball gehört hartes Training: "Natürlich quäle ich mich dafür regelmäßig im Fitnessstudio und spiele viel mit TrainingspartnerInnen - ganz vielen lieben und unterschiedlichen Leuten - , darunter vor allem mein Mann Wolfgang."

WOLFGANG GLÖGGLER , VFB-ler in Tennis und Fußball, hat großen Anteil an NICs Erfolgen. NIC: "Er unterstützt mich in jeglicher Form, er glaubt an mich und ermöglicht mir den ganzen Tenniszirkus."

"Back to the Roots"

Und wieso jetzt wieder von der TSG Söflingen zurück zum VfB? NIC betont, sie habe ihre Jahre in der Regionalliga Damen 30 bei der TSG Söflingen "sehr genossen" und sie möchte sie nicht missen. Aber sie freut sich sehr auf die neue Saison in der Damenmannschaft beim VfB Ulm. Dass da das Klima stimmt - davon hatte sie sich - zusammen mit ihrer Familie, logisch   - schon beim letztjährigen Trainingslager am Gardasee überzeugt. Für sie ist es aber nicht nur eine Momentaufnahme: "Beim VfB Ulm bin ich aufgewachsen, da bin ich ohnehin ganz oft mit meinen Kindern oder einfach nur, um Leute zu treffen. Ich sag: Back to the Roots! und freu mich drauf."

Mit NIC an der Spitze hat die Damenmannschaft, die nach ihrem Aufstieg in der Verbandsliga spielen wird, eine großartige Verstärkung erhalten. Alles Gute für die Saison!

 

Diesen RSS-Feed abonnieren
.

Log in or create an account