log in

Zweimal VfB-Tennis - zweimal Titel

Empfehlung Zweimal VfB-Tennis - zweimal Titel
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

NICOLE GLÖGGLER und JACQUELINE STRAUSS - von klein auf haben sie Tennis beim VfB gespielt . In diesem Januar trugen sie den Namen ihres Vereins weit ĂŒber die Grenzen des Ulmer Eselsberges hinaus. "Nic" holte in Essen den Titel bei den Internationalen Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Klasse Damen 45! Und Jacqueline machte bei den Ulm/Neu-Ulmer Stadtmeisterschaften bei Damen Aktive alles klar und wurde Stadtmeisterin! Starke Leistung - wir gratulieren! Hier die Spielberichte:

Bei den International German Seniors Indoor im TVN Tennis-Zentrum Essen schlĂ€gt die nationale Elite im Tennis auf. Aber es kommen auch SpielerInnen aus anderen LĂ€ndern. Gespielt wurde in einer der grĂ¶ĂŸten Tennishallen Europas. NIC hatte ĂŒber mehrere Tage jeweils ein Spiel tĂ€glich. Immer weiter nach vorne. Ansonsten "warten im Hotel und ab und zu mal zuschauen gehen", wie sie sagte. Im Finale gewann sie deutlich mit 6:1, 6:0 gegen Silke Baehr aus Zuffenhausen.

Stadtmeisterschaften Ulm/Neu-Ulm

Hier der Bericht des WTB zu dem Turnier und dem Turnierverlauf bis zum Titel fĂŒr JACQUELINE STRAUSS. FĂŒr sie war eigentlich das harte Halbfinalspiel das "vorgezogene Finale". In der KLasse Herren 30 und Herren 40 gab es fĂŒr den VfB Ulm jeweils einen zweiten und einen dritten Platz:

 Bei den vom 25. bis 27. Januar 2019 in den vier Ulmer und zwei Neu-Ulmer Tennishallen stattfindenden Tennis-Stadtmeisterschaften Ulm/Neu-Ulm zeigten die Meldezahlen einen erstaunlichen AufwĂ€rtstrend.206 Meldungen gingen ein, in der Herren B-Klasse konnten sogar nicht alle Spieler zugelassen werden. Die Titel aus den 19 Wettbewerben (vier mehr als 2018) verteilten sich auf 17 unterschiedliche Vereine. Eine breite Streuung wie selten zuvor. Mit ĂŒber 200 Spielen waren die Hallen stark ausgelastet.

Aktive im Trend

Als Wettbewerb des Nachwuchses entpuppte sich die Damen-Klasse. Hier war die Ă€lteste Spielerin gerade mal 22 und die jĂŒngste gar erst 13 Jahre alt. Ins Finale spielte sich die an Nr. 1 gesetzte Jacqueline Strauß (TA VfB Ulm) mit Siegen ĂŒber Jule Weiß (TC TSV Westhausen) und Fabienne Schneider (TC Memmingen). Vor allem die Memmingerin machte es ihr beim 0:6, 7:6 und 10:4 sehr schwer. Giulia Finelli (TA SSV Ulm 1846) sicherte sich den Einzug ins Endspiel mit zwei klaren Siegen gegen die Vereinskollegin Clara Schied, die erstmalig bei den Damen mitspielte sowie gegen die Bad Mergentheimerin Andela Cvisic. Im Finale spielte Finelli gegen Strauß streckenweise sehr gut, auch wenn das Ergebnis von 6:1, 6:0 dies nicht widergibt.

 

Ergebnisse Winter 2018/2019 Damen – LK 1-23 1. Jacqueline Strauß (TA VfB Ulm) 6:1, 6:0 2. Giulia Finelli (TA SSV Ulm 1846) 3. Fabienne Schneider (TC Memmingen) 3. Andela Cvisic (TC RW Bad Mergentheim

Herren 30   1. Tobias Zeller (TA TSV Pfuhl) 6:2, 6:2 2. Stephan Köbler (TA VfB Ulm) 3. Ansgar Elbs (TC Laupheim) 3. Peter Emperle (TA TSV Pfuhl)

Herren 40   1. Daniel Reichard (TC Jettingen Scheppach) 6:2, 6:2 2. Steffen Maier (TA SV Lonsee) 3. Henning Stemann (TC Blaubeuren) 3. Jerome Lorand (TA VfB Ulm)

 

.

Log in or create an account